Quantum Gravity and String Theory

   

Quantengravitation Ohne Zusätzliche Theorien: Vereinbarkeit Von Schwarzschildmetrik Und Quantenmechanik

Authors: René Friedrich

Der heutige Raumzeitbegriff wird von drei Annahmen geprägt, die im Widerspruch zur speziellen Relativitätstheorie und zur Schwarzschildmetrik stehen, und dies ist der Grund, warum eine Quantisierung der Raumzeit nicht funktionieren kann. Zum Ziel führt stattdessen die Beschränkung der Raumzeit auf ihre eigentliche Rolle, anhand von drei Erkenntnissen: 1. Die Raumzeit ist nicht stetig, insbesondere nicht in raumartiger Richtung, und daher nicht quantifizierbar. 2. Für fundamentale Probleme der Physik zum Thema Zeit muss man auf den fundamentaleren Begriff der Eigenzeit abstellen, nicht jedoch auf die Koordinatenzeit der Raumzeit. 3. Gravitation lässt sich von der Schwarzschildmetrik nicht nur in der gekrümmten Raumzeit darstellen, sondern auch als gravitative Zeitdilatation im absoluten, ungekrümmten Raum. Aus diesen drei Erkenntnissen ergeben sich die Merkmale der Quantengravitation. Das Ergebnis: Gravitation wirkt im absoluten Raum der Quantenmechanik als gravitative Zeitdilatation.

Comments: Pages.

Download: PDF

Submission history

[v1] 2017-09-14 14:35:01

Unique-IP document downloads: 11 times

Vixra.org is a pre-print repository rather than a journal. Articles hosted may not yet have been verified by peer-review and should be treated as preliminary. In particular, anything that appears to include financial or legal advice or proposed medical treatments should be treated with due caution. Vixra.org will not be responsible for any consequences of actions that result from any form of use of any documents on this website.

Add your own feedback and questions here:
You are equally welcome to be positive or negative about any paper but please be polite. If you are being critical you must mention at least one specific error, otherwise your comment will be deleted as unhelpful.

comments powered by Disqus